Intro

Einfach das Beste für staubfreies Arbeiten.

  • Ab jetzt ist sauberes Arbeiten einfacher als je zuvor: Der neue Saugschlauch sorgt mit glatter Außenhaut für reibungslose Abläufe und überzeugt mit verstärkter Saugleistung.

  • Praktische Details bei den Absaugmobilen verhelfen zu mehr Ordnung und steigern das Tempo.

  • Genauso wie innovative Bluetooth Technologie, die sich bei Reinigungsarbeiten zwischendurch ebenso bezahlt macht wie beim Einsatz von Akkuwerkzeugen.

Absaugmobile

Einfach praktisch.

  • Mit den neuen Festool Absaugmobilen machen Sie ordentlich Eindruck beim Kunden. Durch die T-LOC Kopplung befestigen Sie Ihre SYSTAINER im Handumdrehen am neuen SYS DOCK. So verwandeln Sie Ihren Sauger in einen kompakten Arbeitsplatz, haben alle Arbeitsmaterialien griffbereit und können sofort starten – dank neuem Klappmechanismus ohne aufwändiges Abwickeln des Kabels.

  • NEU

    Starke Verbindung mit T-LOC

    Für eine sichere Kopplung von SYSTAINER, SORTAINER und SYS-ToolBox*.

    * Bei allen Festool Absaugmobilen außer CT 17, CTL 26 E AC HD und CTL/CTM 36 E AC HD.
  • Volle Volumenausnutzung

    Durch die durchdachte Behältergeometrie und platzsparendem Flachfilter entspricht bei den Festool Absaugmobilen das Nettovolumen nahezu dem Bruttovolumen.

  • Schlauchdepot

    Schützt Saugschlauch und Netzkabel vor Beschädigungen. Der im Depot „geparkte“ Saugschlauch garantiert den kompakten und sauberen Transport.

  • 10 Jahre Ersatzteil-Garantie

    So lange halten wir jedes Ersatzteil für Ihr Gerät vorrätig – mindestens. Falls es ausnahmsweise nicht greifbar sein sollte, erhalten Sie kostenlos ein neues Gerät als Ersatz.

  • NEU

    Turbo-Kabelabwicklung

    Mit cleverem Klappmechanismus wird das Kabel im Handumdrehen abgenommen.**

    ** Nicht bei CT 17, CTL SYS, CTL MINI, CTL MIDI, CTL 26 E AC HD und CTL/CTM 36 E AC HD.
Weitere Infos zu den Staubklassen

Saugschlauch

Einfach geschmeidig.

Glatt, elastisch und extrem robust: Der neue Saugschlauch überzeugt durch verbesserte Handhabung und längere Lebensdauer. Er gleitet über jede Kante und sorgt mit konischer Geometrie für eine gesteigerte Saugleistung. Cleverer Zusatznutzen: Durch die neue CLEANTEC Absaugmuffe lassen sich Anfangs- und Endstücke miteinander verbinden – je nach Bedarf für einen sauberen Transport oder verlängerten Saugschlauch.

  • NEU

    Konische Geometrie für verbesserte Saugleistung

    Für eine reduzierte Reibung, gesteigerten Luftdurchsatz und damit bessere Absaugung und schnelleren Arbeitsfortschritt.

  • Praktisch für sauberen Transport

    Das Anfangs- und Endstück eines Schlauches lassen sich für den Transport ineinanderstecken – eventuelle Staubreste bleiben so sicher im Schlauch.

  • NEU

    CLEANTEC Absaugmuffe

    Mit Bajonettverschluss für eine sichere Verbindung des Werkzeugs mit dem Saugschlauch und bei Bedarf
    auch zum Verbinden von Anfangs- und Endstück zweier Saugschläuche zu einem langen Schlauch.

  • NEU

    Glatte Außenhaut

    Für perfektes Gleiten über jede Oberfläche oder Kante – die extrem robuste, glatte Außenhaut schützt den elastischen Saugschlauch im Inneren. Ideal beim Arbeiten mit der Festool Führungsschiene.

Bluetooth

Einfach kommunikativ.

  • Die Kombination von Bluetooth Modul an Ihrem CLEANTEC Absaugmobil und der Fernbedienung am Absaugschlauch spart den Weg zum Sauger: Absaugung einfach direkt am Schlauch mit der Fernbedienung starten. Ideal für kurze Reinigungsarbeiten zwischendurch. Und das ist nicht alles – in Verbindung mit den Bluetooth Akkupacks startet das Modul die Absaugung auch, wenn Sie Ihr Akkuwerkzeug einschalten.

  • NEU

    Bluetooth Fernbedienung

    Zum Einschalten des Absaugmobils direkt vom Saugschlauch aus – selbst wenn sich der Sauger im AUTO-Modus befindet.

  • NEU

    Bluetooth Modul

    Für das automatische Einschalten des Absaugmobils über die Fernbedienung oder den Bluetooth Akkupack – dazu Modul einfach am freien Steckplatz des Festool Absaugmobils installieren lassen*.

    *Nachrüstbar ausschließlich bei CT 26/36/48. Von zertifizierter Elektrofachkraft durchzuführen.
  • NEU

    Bluetooth Akkupacks**

    Kommunizieren mit dem Bluetooth Modul am Absaugmobil – und sorgen dafür, dass auch ein Akkuwerkzeug beim Einschalten das Absaugmobil automatisch startet.

    **Akkupacks ausschließlich als Zubehör erhältlich (mit 5,2 Ah sowie mit 6,2 Ah).
  • 36 Monate kostenlose Reparatur

    Wenn etwas defekt ist, wird es kostenlos repariert. Inklusive Arbeitszeit, Ersatz- und sogar Verschleißteilen. Das gilt auch für Akkupacks und Ladegeräte. Unser Transportservice holt auf Wunsch die Maschine bei Ihnen ab – und bringt sie wieder zurück. Auch kostenlos.

Staubklasse L, M und H

Wir verschaffen den Durchblick

Für alle gesundheitsgefährdenden Stäube gibt es im Rahmen der Staubklassen festgeschriebene Arbeitsplatzgrenzwerte (AGW) in mg/m3 Luft. Diese Norm teilt die Stäube in drei Klassen ein: L, M und H. Der Arbeitsplatzgrenzwert (AGW) steht für die maximale Staubkonzentration in der Atemluft, bei der selbst bei längerem Arbeiten (acht Stunden pro Tag, fünf Tage die Woche) keine gesundheitlichen Beeinträchtigungen zu erwarten sind. Je niedriger der AGW in mg/m3 in der Luft ist, umso gefährlicher ist der Staub und desto höher ist die Gesundheitsgefährdung.

Bauartzulassung Abscheidegrad Filtersystem Eignung
Staubklasse L1) > 99 % Gesundheitsgefährdende Stäube mit Grenzwerten3) > 1 mg/m3
Staubklasse M1) > 99,9 % Gesundheitsgefährdende Stäube mit Grenzwerten3) > 0,1 mg/m3
Staubklasse H1) > 99,995 % Gesundheitsgefährdende Stäube mit Grenzwerten3) ≤ 0,1 mg/m3
Staubsauger Bauart B222) abhängig von der Staubklasse Brennbare Stäube der Explosionsklasse ST1, ST2 und ST3 in Zone 22
1) Quelle: EN 60335-2-69 und IEC 60335-2-69 Annex AA
2) Quelle: EN 60335-2-69 und IEC 60335-2-69 Annex CC
3) Für Grenzwerte sind die entsprechenden nationalen Vorschriften zu beachten, z.B. in Deutschland die TRGS 900.
Dabei ersetzen die AGW seit Anfang 2012 die MAK- und TRK-Werte.
Bauartzulassung: (Staubsauger Bauart B222))
Staubklasse L1)
Abscheidegrad Filtersystem: (abhängig von der Staubklasse)
> 99 %
Eignung: (Brennbare Stäube der Explosionsklasse ST1, ST2 und ST3 in Zone 22)
Gesundheitsgefährdende Stäube mit Grenzwerten3) > 1 mg/m3
Bauartzulassung: (Staubsauger Bauart B222))
Staubklasse M1)
Abscheidegrad Filtersystem: (abhängig von der Staubklasse)
> 99,9 %
Eignung: (Brennbare Stäube der Explosionsklasse ST1, ST2 und ST3 in Zone 22)
Gesundheitsgefährdende Stäube mit Grenzwerten3) > 0,1 mg/m3
Bauartzulassung: (Staubsauger Bauart B222))
Staubklasse H1)
Abscheidegrad Filtersystem: (abhängig von der Staubklasse)
> 99,995 %
Eignung: (Brennbare Stäube der Explosionsklasse ST1, ST2 und ST3 in Zone 22)
Gesundheitsgefährdende Stäube mit Grenzwerten3) ≤ 0,1 mg/m3
1) Quelle: EN 60335-2-69 und IEC 60335-2-69 Annex AA
2) Quelle: EN 60335-2-69 und IEC 60335-2-69 Annex CC
3) Für Grenzwerte sind die entsprechenden nationalen Vorschriften zu beachten, z.B. in Deutschland die TRGS 900.
Dabei ersetzen die AGW seit Anfang 2012 die MAK- und TRK-Werte.

INITIATIVE STAUBFREI